Zur Werkzeugleiste springen
TTGOT-KameraESP32 V17 + V163 Banner

Last Updated on 18. Juni 2020 by sfambach

Viele, die sich mit der ESP32 Cam beschäftigt haben, dachten über eine Erweiterung um einen PIR oder andere Sensoren nach. LiLyGo hat eine Serie von mehreren Kameras herausgebracht, unter anderem die beiden vorliegenden Modell mit einem PIR Sensor und einigen anderen interessanten Zusätzen.

Es gibt mehr als zwei Varianten, hier möchte ich die folgenden Vorstellen:

  • Version 1.62 mit Mikrophon (beim Hersteller 162 genannt)
  • Version 1.7 ohne Microphon (beim Hersteller 17 genannt)

Diese gibt es zudem noch mit zwei unterschiedlichen Linsen. Eine normale und eine Fischaugen-Linsen.

Als Zubehör gibt es einen Drucksensor, der an den Steckverbinder angeschlossen werden kann und ein Gehäuse. Für das gehäuse gibts noch eine Gummi-Stoßsicherung.

Pins sind bis auf die Schnittstelle unten keine nach aussen geführt. Über diese kann mittels I²C Bus mehr Peripherie angeschlossen werden.

Fakten

  • ESP32
  • Kamera OV2640 2 Megapixel (optional Fischaugenlinse)
  • SSD1306 Monochrom Oled Display 128×64 Pixel
  • PIR Sensor AS312
  • MicroUsb Anschluss zum Programmieren
  • Mikrophon (optional)
  • 2 Taster Reset + Frei belegbar
  • Akku Anschluss JST 1,25mm mit Lader IP5306 mit I²C Anschluss
  • Antennen Anschluss IPEX
  • Anschlussstecker für I²C Geräte

Pinbelegung

Kamera

BeschreibungPin Ohne Mic (V170)Pin mit Mic (V162)
DVP Y93936
DVP Y83637
DVP Y72338
DVP Y61839
DVP Y51535
DVP Y4414
DVP Y31413
DVP Y2534
DVP VSNC275
DVP HREF2527
DVP PCLK1925
DVP PWDN/AN/A
DVP XCLK324
DVP SIOD1318
DVP SIOC1223
DVP RESETN/AN/A
https://github.com/lewisxhe/esp32-camera-series/blob/master/docs

Sonstige

BeschreibungPin
PIR Sensor (mit Mic/ohne Mic)19/33
Rechter Taster34
Mikrophon
SCK28
SDO33
WS32
SSD
I²C SDA21
I²C SCL22
Anschlussstecker
5V1
Masse GND2
3.3V3
IO22 (I²C SCL)4
IO21 (I²C SDA)5
https://github.com/lewisxhe/esp32-camera-series/blob/master/docs

Anwendungsbereiche

  • Überwachung
  • Modellbau
  • Spycam
  • Türspion

Ansichten

Analyse

TC(1)
Ohne Mikrophon
Quelle: LINK
TC_Mic
Mit Mikrophon
Quelle: LINK

Programmierung

Bibliotheken

Kamera

Die Bibliothek ist mittlerweile beim ESP32 Board dabei, wer es aktuell mag hier der Link zum Git projekt.

https://github.com/espressif/arduino-esp32

SSD1306

LiLyGo verwendet perse nicht die Adafruit Bibliotheken somit wird für das SSD1306 Display die folgende Bibliothek verwendet:

https://github.com/ThingPulse/esp8266-oled-ssd1306

Taster

Für den Taster wird die folgende Bibliothek verwendet:

https://github.com/mathertel/OneButton

Optional IP5306 Ladegerät

Der Akkulader hat einen I²C Anschluss mit Hilfe dessen einige Informations wie Batterieladestatus usw. ausgelesen werden können.

Hier eine Bibliothek die dabei unterstützt:

https://github.com/shaap/IP5306-arduino/blob/master/IP5306.h

Testprogramm

Vorarbeiten

  • Runterladen des Beispielprogramms LINK.
    • Repository clonen oder als Zip downloaden.
    • Testprogramm befindet sich im Ordner sketch.
  • Installation der oben genannten Bibliotheken oder Kopien in den Sketch Ordner legen.

Code Anpassen

Änderungen in der Datei Sketch.ino

Die richtige Board Version eindokumentieren

/***************************************
 *  Board select
 **************************************/
/* Select your board here, see the board list in the README for details*/
// #define T_Camera_JORNAL_VERSION
// #define T_Camera_MINI_VERSION
// #define T_Camera_PLUS_VERSION
// #define T_Camera_V05_VERSION
// #define T_Camera_V16_VERSION
#define T_Camera_V162_VERSION
// #define T_Camera_V17_VERSION
// #define ESPRESSIF_ESP_EYE

WLan Daten eintragen

/***************************************
 *  WiFi
 **************************************/
#define WIFI_SSID   "TEST"
#define WIFI_PASSWD "TEST123456789"

Das Ganze umrühren, leicht erhitzen, compilieren und auf das Board spielen. Hier noch meine Board Einstellungen:

Board Einstellungen

Auf dem Display sollte nach kurzer Zeit eine IP angezeigt werden. Evtl. mal den linken (Reset) Taster drücken.

Ip auf dem Display

Mit Hilfe dieser IP kann im Browser die Website der Kamera aufgerufen werden.

Den Stream noch starten und nun sollte ein etwas dunkles Kamera Bild erscheinen.

Probleme

IP wird nicht im Display angezeigt

WLan Einstellungen nochmal überprüfen evtl. externe Antenne anschliessen.

Webseite nicht erreichbar

Firewall überprüfen. Evtl. Kamera mal anpingen.

Weitere Problem

Im Beitrag ESP32 Cam sind weitere Problemfälle gelistet, die helfen könnten.

https://www.fambach.net/esp32-cam-modul/

Sonstiges

Akku Betrieb

Das Kameraboard, verfügt über einen JST 1,25mm Akkuanschlussbuchse die mit dem Laderbaustein IP5306 verbunden ist.

Mit einem Lipo 3.7V 1500mAh konnte ich die Kamera im Dauerbetrieb rund >3 Stunden betrieben.

Interessanter wäre es die Kamera in den schlafmodus zu versetzten und nur auf Signale vom PIR zu warten.

Neben der oben schon gelinkten Klasse:

https://github.com/shaap/IP5306-arduino/blob/master/IP5306.h

habe ich noch diese vom M5 Stack gefunden, sie erscheint mir etwsas komfortabler.

https://github.com/m5stack/M5Stack/blob/master/src/utility/Power.h

3D Gehäuse

https://www.thingiverse.com/search?q=t-camera&type=things&sort=relevant

Auch schick schaut dieses aus:

https://www.thingiverse.com/thing:3704769

Das folgende Gehäuse habe ich mal selbst ausgedruckt:

https://www.thingiverse.com/thing:3440888

Mein Druck ist auf Druckgeschwindigkeit ausgelegt. Mit besseren Druckern oder langsameren Druckoption ist sicherlich eine bessere Qualität möglich.

Bedarf:

  • 12 Meter Filament Druckdauer
  • 2,5 Stunden Druckdauer
  • 4st M3 * 16 Senkkopfschraube (Ich hatte nur Linsenkopf, ging auch)
  • 1st M3 *20 Senkkopfschraube
  • 1st M3 * 8 Snkkopfschraube
  • 3 M3 Muttern evtl. Untelegscheiben

Druckeinstellungen:

DruckerCTC Bizzer
MaterialPLA
AdhesionHier ohne /
aber beseser mit siehe Ecken
Heizplatte0°C
DruckunterlageBlaues Tape
Drucktemperatur220°C
Hüllen Dicke1mm
Layer Höhe0.2mm
Druckgeschindigkeit60mm/s
Retraction-Geschwindigeit50 mm/s
Druckdaten für CTC Bizzer

Die Teile sehen auf den ersten Blick ganz gut aus. Die Halterung passt Perfekt auf die Kugel. Diese ist nicht zu klein somit auch schön rund.

Das Gehäuse passt bei mir nicht gut aufeinander, hier sind die Toleranzen für meinen Billigdrucker zu gering. Der Steg in der Mitte ist meiner Druckunterlage geschuldet.

3D Druck Gehäuse montiert, Seitenansicht, passt nicht ganz ineinander.

Dafür passt das Kameraboard mit samfter Gewalt gut ins Gehäuse.

3D Druck Gehäuse, Frontplatte mit Cam Board

Alles im allen sieht ganz gut aus;)

3D Druck Gehäuse montiert, von der Seite
3D Druck Gehäuse montiert von oben

Für etwas mehr Platzbedarf habe ich noch das folgende Gehäuse ausprobiert.

https://www.thingiverse.com/thing:3414820

Bedarf:

  • 8 Meter Filament Druckdauer
  • 1,5 Stunden Druckdauer
  • 4st M3 * 8 Linsenkopf Schrauben
  • 6St M1 Spax o.ä. od. evtl. Heißkleber oä.

Druckeinstellungen:

DruckerCTC Bizer
MaterialPLA
AdhesionBrim/Bauplatte
Heizplatte0°C
DruckunterlageBlaues Tape
Drucktemperatur220°C
Hüllen Dicke1mm
Layer Höhe0.2mm
Druckgeschindigkeit60mm/s
Retraction-Geschwindigeit50 mm/s

Das Gehäuse sieht schlicht aus erfüllt aber seinen Zweck. Die kleinen Schrauben sind etwas friemelig aber halten das Board gut am Deckel.

Deckel mit aufgeschraubten Board und Akku

Auch für den Akku ist genügen Platz

Bodenteil mit Akku
Zugeschraubtes Gehäuse

Auch mein dicker Micro-USB Stecker passt.

Fazit

Dank der Herstellerseite und etwas Vorwissen, ist die Kamera schnell betriebsbereit (ca. 1/2 Stunde). Ein Vorteil ist der vorhandene Micro USB Anschluss. Hier muss nicht erst ein Programmierer angeschlossen werden.

Die Helligkeit der Kamera ist mit den standard Einstellungen nicht wirklich überzeugend. Hieran kann sicherlich noch etwas optimiert werden. Auch laufen die Bilder etwas nach. Das soll heissen, wenn sich die Szene ändert werden noch, wie bei einem Wasserzeichen, Teile des alten Bildes angezeigt. Ich vermute auch das dürfte mit etwas Tuning behoben werden.

Sonst reagiert die Kamera besser als ihr kleiner Bruder die ESP32 Cam und scheint auch mit Versorgungsspannungen unter 5V gut zu laufen.

Einem Dauertest habe ich die Kamera noch nicht unterzogen allerings lief sie bei mir mehrere Stunden am USB-Port ohne Abstürze. Den PIR und ein paar andere Features wurden von mir noch nicht verwendet.

Habt ihr weitere Infos oder Empfehlungen, die ich mit aufnehmen soll, lasst mir einfach einen Kommentar da.

Verwandte Beiträge

Quellen

Hersteller Seite auf GIT

Kaufen beim schnellen Ali

Gesichtserkennung

Schaltplan V162

Schaltplan V17

IP5306

https://www.thingiverse.com/search?q=t-camera&type=things&sort=relevant

https://www.thingiverse.com/thing:3440888

https://www.thingiverse.com/thing:3704769

fambach.net/esp32-cam-modul

Von sfambach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.