ESP8266 auf Adapter Platine

Die kombination aus ESP modul und Zusatzplatine macht den Aufbau zum einen sehr klein und zum anderen recht günstig (~1€). Dennoch bietet diese Variante mehr Anschlussmöglichkeiten als Beispielsweise das ESP01 Modul.

Kompatibel sind soweit ich sehen konnte alle ESP8266 12x Module. Ich verwende an dieser Stelle einen ESP8266 MOD Modul weil es einen externen Antennenanschluss besitzt.

ACHTUNG: Für dieses Projekt ist etwas Lötarbeit erforderlich.

Wer nicht löten will und sich die Verkabelung zum Programmieren sparen will, kann auf das D1 Modul zurückgreifen, dies ist bereits Fertig und hat einen USB Anschluss, ist von der Größer aber vergleichbar.

Fakten

  • Serielle Schnittstelle Geschwindigkeit ab Werk 115200 Boud
Beschreibung Pins
Digital (GPIO)0,2,4,5,12,14,15
AnalogA0
Versorgungsspannung 3.3VVCC
MasseGND
ResetRST
UART (Serielle Schnittstelle) SendenTXD
UART (Serielle Schnittstelle) EmpfangenRXD
Chip power down (Versetzt den ESP in den Schlafmodus)CH_PD

Anwendungsbereiche

  • Für alle Platzsparenden Lösungen die keinen ständige Programmierung und nur wenig Pins benötigen
  • Als Alternative zum ESP01, da diese Lösung mehr Pins bereitstellt.
  • IOT Projekte mit WIFI

Ansichten

Programmierung

Schaltung

Da die Platine nicht über einen USB Anschluss verfügt muss hierfür ein Externer Programmierer bzw. Anschluss verwendet werden. Ich verwende den ESP01 Programmierer der auch im folgenden Projekt schon zur Anwendung kam: https://fambach.net/esp01/

Verbindungen:

ESPProgrammer
UART TXD/RXDTXD/RXD (evtl. vertauschen)
VCCVCC
GNDGND
RSTRST
GPIO0GPIO0

Gui Einstellungen

Die Arduino Gui muss wie folgt eingestellt werden. Den Com-Port bitte auf den Port eures ESP einstellen. (Bei mir ist es COM 16).

Bibliotheken

Es wird nur das ESP Plugin für die Arduino Gui benötigt dies kann über den Boardmanager installiert werden:

Testprogramm


Als Testprogramm bietet sich das mitgelieferte Beispiel „Blink“ an.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist esp01beispielprogrammsc1t.png

Mit der Pfeiltaste compilieren und den ESP programmieren.
Den ESP vom Strom trennen und dem Schalter am Programmierer auf uart umschalten. Hat alles geklappt blinkt die blaue Lampe. Soll der ESP erneut programmiert werden oder klappt es nicht gleich einfach den ISP kurz aus dem USB Port entfernen und wieder einstecken.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist esp01beispielprogrammsc2t.png

Probleme

Upload des Programms auf den ESP startet nicht.

Überprüfen ob der Wahlschalter des Programmeradapters auf PROG steht.

ESP Stromverbindung kurz unterbrechen.

Fazit

Günstige Lösung, die im Bezug auf Handhabung des Programmierers etwas kniffelig ist. Für Prototypen, bei denen viele Programmierversuche durchgeführt werden, ist ein ESP Board mit USB zu bevorzugen.

Verwandte Beiträge

Quellen

https://www.instructables.com/id/Programming-the-ESP8266MOD-ESP-12-Module-Using-the

Amazon Link

https://de.aliexpress.com/item/32721304582.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.