Arduino Leonardo

Last Updated on 3. Oktober 2021 by sfambach

Das Leonardo Board is im Prinzip Uno. Der Prozessor ist eine Variante des ATMega32 auf dem auch der Uno basiert. ATmega32u4 hat USB mit an Board, einen PWM Kanal mehr und 12 Analoge Eingänge von denen aber nur 5 nach aussen geführt sind. Sonst scheinen der Uno und der Leonardo überein zu stimmen. Gemeinsamen Informationen können deshalb auf der Uno Seite entnommen werden.

Ansichten

Frontansicht mit den Steckplatz für Erweiterungsplatinen, dem Stromanschluss, einem USB-Anschluss und dem Resettaster. Zusätzlich gibt es noch einen Stromanschluss. Die unscheinbare Rückseite, ist beim original Board schön bedruckt.

Pinout

Quelle: https://store.arduino.cc/arduino-leonardo-with-headers

Unterschiede zum UNO

USB und Prozessor sind auf einem Chip. Dies hat zur Folge, dass bei einem Reset auch die serielle Verbindung zum Rechner abreisst. Dies stört aber nicht weiter und das Board ist billiger.

Der I²C Bus befindet sich an den digitalen Pins D2=SDA /D3=SCL nicht wie beim Uno am A4=SDA / A5=SCL, was wichtig für Zusatzplatinen ist.

Weiterhin kann das board durch den integrierten USB auch als HID (Human Interface Device) wie beispielsweise eine Mouse oder ein Keyboard verwendet werden.

Kompatible Zusatzplatinen

Motorplatine V1

Programmierung

Leonardo – Einstellungen für Arduino GUI

Probleme

Es lässt sich kein Programm mehr aufspielen

Bootloader defekt: http://www.youtube.com/watch?v=BNypIMxc1RM

Falscher Programmer gewählt, bei mir funktioniert nur der AVRISP mk II.

Fazit

Eigentlich ein UNO mit nur kleinen Unterschieden, dafür zumindest zum Zeitpunkt meines Erwerbs günstiger.

Verwandte Links

Quellen

Hersteller Seite

https://www.arduino.cc/en/Guide/ArduinoLeonardoMicro#toc10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.