Zur Werkzeugleiste springen

Last Updated on 23. Mai 2020 by sfambach

Ich habe einen neuen Arduino UNO Abklatsch gefunden. Wenn mich sonst technische Daten locken hat mich hier das Aussehen angesprochen. Das Board ist für unter 5€ beim schnellen Ali zu habe.

Nun habe ich den Arduino Clone in der Hand und bin hin und her gerissen. Ich finde toll, dass er diskret aufgebaut ist, nur das USB Modul ist aufgedampft. Auch schön ist, dass der Atmel Prozessor gesockelt ist und somit getauscht werden kann. Nicht nur das macht ihn Perfekt für Anfänger, sondern auch die drei zusätzliche LEDs, drei Taster und der Buzzer. Auch der Quarz ist gesockelt also zusätzlich was für tuning Freaks ;).

Nachtrag: Klaus (siehe Kommentare) hat darauf aufmerksam gemacht, dass es auch noch genauere Quarze gibt, wie beispeilsweise die TCXO. Somit ist der gesockelte Quarz nicht nur für tuning Freaks geeignet ;).

Die Verabeitung ist erstmal gut, die Rückseite könnte sauberer sein. So genug vorgeplänkel. Es folgen die harten Fakten ;).

Fakten

Das Board hat einen Arduino Bootloader und einen CH340 USB Anschluss. Hierfür muss, wenn nicht schon geschehen ein Treiber unter Windows installiert werden. Schön wäre eine Beschriftung der Pins bei den Tastern, LEDs und dem Buzzer auf der Platine gewesen … kostet nix hilft aber viel. Auf der Kaufwebsite vom schnellen Ali gibt’s zumindest ein paar Tips.

Die Pinbelegung ist kompatibel zum Arduino Uno, die 3V Versorgungspannung, der Reset sowie der VIN pin sind laut Beschriftung nicht belegt.

BeschreibungWert
Taster K1D 2
Taster K2D 3
Taster K3 D 4
LED1D 7
LED2D 8
LDE3D 13
BuzzerD 6

Anwendungsbereiche

  • Besonders eignet sich das Board für Anfänger
  • Steuern, regeln und experimentieren
  • … für alles, worfür auch der Arduino Uno verwendet werden kann, mit der Einschränkung des fehlenden 3V und Vin Pins.

Ansichten

Programmierung

Bibliotheken

Nicht unbedingt nötig aber hilfreich ist eine Bibliothek für den Buzzer. Wie immer gibt es viele eine davon ist die Easy Buzzer bibliothek. Da es wenige Dateien sind habe ich diese direkt in den Projektorder kopiert.

https://github.com/evert-arias/EasyBuzzer

In zusammenhang mit dem Buzzer möchte ich mal auf den folgenden Beitrag hinweisen, hier hat sich jemand die Mühe gemacht zwei Star Wars themes für den Buzzer zu programmieren ;).

https://github.com/AbhishekGhosh/Arduino-Buzzer-Tone-Codes/blob/master/star-wars.ino

Test Programm

Ich habe eine kleine Klasse geschrieben, welche die Funktionalität des Boards abbildet. In der .ino Datei rufen ich nur noch die Testfunktion dieser Klasse auf. Den code findet ihr auf github.com.

Wird eine Schalter gedrück leutet die entsprechende LED werden Schalter 1 und 2 gemeinsam gedrück erklingt zusätlich noch ein Ton.

https://github.com/sfambach/arduino/tree/master/variants/OpenSmartUnoR3

Probleme

Die Schalter funktionieren nicht richtig

Anfänglich haben die Schalter nicht richtig funktioniert. Ich habe sie dann auf INPUT_PULLUP umgesetellt und die Abfrage negiert (Siehe Klasse). Damit hat es geklappt.

Sonstiges

Bausatz

Wer gerne lötet bzw. sein Bord etwas individualiseren möchte, kann auf den Bausatz zurück greifen. Klaus (Siehe Kommentar unten) hat hierfür schon ein paar Vorschläge:

  • Verschiedenfarbige LEDs
  • TEXTOOL-Sockel zum schnellen Tausch des Prozessors
  • Buzzer weg lassen, damit er nicht den PWM blockiert

Fazit

Nette Kleine Arduino Board für Anfänger. Die fehlenden 3V und die Pin Beschriftung an den Komponenten sind unschön, aber nicht all zu tragisch.

Was noch unschöner ist, die LED sind so angebracht, dass sie bei aufgesteckter Zusatzplatine nicht mehr sichtbar sind :(.

Würde ich für meine Kinder ein günstiges anfänger Board suchen und sonst keine Bauteile besitzen könnte meine Wahl auf dieses fallen.

Bedenkt man jedoch, dass es für ein paar Euro Zusatzplatinen (Shields) gibt, die mehr können, würde meine Wahl eher auf eine Kombination von standard Uno und Zusatzplatine fallen.

https://fambach.net/arduino-multifunktions-zusatzplatine/

https://fambach.net/arduino-multi-sensor-platine/

Verwandte Beiträge

Quellen

https://github.com/AbhishekGhosh/Arduino-Buzzer-Tone-Codes/blob/master/star-wars.ino

https://github.com/evert-arias/EasyBuzzer

https://github.com/AbhishekGhosh/Arduino-Buzzer-Tone-Codes/blob/master/star-wars.ino

https://github.com/sfambach/arduino/tree/master/variants/OpenSmartUnoR3

Von sfambach

2 Gedanken zu „OPEN-SMART Uno R3“
  1. Hallo Stefan, ich kann Ihre Begeisterung über den OPEN SMART UNO R3 gut nachvollziehen.
    Ihre Kritik an den Tastern ist nicht gerechtfertigt; das ist das allgemeine Problem von offenen Eingängen und muss stets so gelöst werden wie Sie es dann auch gemacht haben.
    Die Quarz-Fassung ist nicht nur für was für Tuning-Freaks. Sie ermöglicht auch, den Quarz durch einen hochgenauen TCXO zu ersetzen, mit dem dann präzise Frequenzzähler gebaut werden können.
    Obwohl der Preisunterschied nur gering ist und der Arbeitsaufwand erheblich, habe ich mich für die Bausatz-Version entschieden.
    Soweit ich feststellen konnte, ist es das einzige Board, das als unbestückter Bausatz angeboten wird.
    Vorteil: ich kann vier verschiedenfarbige LEDs und drei verschiedenfarbige Taster einsetzen.
    Den Buzzer lasse ich weg, weil ich meistens den PWM-Ausgang von Pin-6 benötige.
    Die IC-Fassung habe ich durch einen TEXTOOL-Sockel ersetzt, was den Chip-Wechsel deutlich vereinfacht. Deswegen muss allerdings der fünfte Widerstand auf die Unterseite des Boards wandern.
    Einziger Nachteil: die Versandkosten sind so teuer wie das Teil selbst.

    1. Hallo Klaus,

      danke für deinen Beitrag. Die Anmerkung mit dem Hoch genauen TCXO habe ich aufgenommen, war mir vorher nicht bewusst, dass es noch genauer geht :). Ich habe leider das komplette Board gekauft und mir den Spass des Lötens vorenthalten.
      Gruß
      Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.