Zur Werkzeugleiste springen
Platform IO Banner

Last Updated on 12. September 2020 by sfambach

PlatformIO ist eine Umgebung zur Entwicklung von Software für IOT Geräte. Sie läuft sowohl unter Linux, Mac und Windows. Sie unterstützt diverse Microcontroller-Plattformen. Im Folgenden beschränke ich mich auf die Installation unter Windows.

Vorbereitung

Die Windows Version basiert auf dem freien MS-Visual Studio, dieses müssen wir zuerst herunter landen.

https://code.visualstudio.com/Download

Zur Installation durch die Fenster klicken, ich habe bei mir keine Einstellung geändert.

Installation

Starte des Visual Studios und Anwahl des Extension-Managers.

VS Extension Manager Starten
VS Extension Manager Starten

Platform IO suchen und Installieren

VS Platform IO Installieren
VS Platform IO Installieren

So sieht es nach der Installation aus

PlatformIO Nach Installation
PlatformIO Nach Installation

Die Ide is jetzt erstmal installiert und rein wie ein Neugeborenes, dennoch hat sie schon alles was wir brauchen.

Beispielprojekt anlegen

Wir legen mal ein Arduino Blink Projekt an.

PIO - Neues Projekt anlegen
PIO – Neues Projekt anlegen

Projektname wählen, Plattform bestimmen fertig.

PIO - Neues Projekt definieren
PIO – Neues Projekt definieren

Zu früh gefreut, die Plattform muss erst installiert werden, kein Problem das schaffen wir.

PIO - SDK installieren lassen
PIO – SDK installieren lassen

Im Ordner SRC findet man die Datei main.cpp welche änlich wie die .ino in der Arduino UI aufgebaut ist.

PIO Erstes Projekt
PIO Erstes Projekt
void setup() {
// init led
  pinMode(LED_BUILTIN, OUTPUT);
}

void loop() {
// an,warten,aus,warten
  digitalWrite(LED_BUILTIN, HIGH);   
  delay(1000);                       
  digitalWrite(LED_BUILTIN, LOW);    
  delay(1000);                       
}

Den Code compilieren

PIO Compile
PIO Compile

Den Code auf den Arduino spielen, Fertig.

Weitere Beispiele folgen:

Bibliotheken einbinden

Bibliothekar

Bibliothekar öffnen über PIO Home -> Libraries.

PIO - Bibliothekar starten
PIO – Bibliothekar starten

Hier kann nach der Bibliothek gesucht werden. Ich suche mal painlessMesh

PIO Bibliothekar - Bibliothek suchen
PIO Bibliothekar – Bibliothek suchen

Nach Anwahl, kann ich dieses einfach in ein bestehendes Projekt einfügen.

PIO Bibliothekar - Bibliothek zu Projekt hinzufügen
PIO Bibliothekar – Bibliothek zu Projekt hinzufügen

In der platformio.ini des entsprechenden Projektes taucht dann folgender Eintrag auf.

PIO Bibliothekar - Bibliothek platformio.ini
PIO Bibliothekar – Bibliothek platformio.ini

Fazit

Braucht es ein Fazit zur Installation einer IDE ? Wer weiss? Dennoch können ein paar Worte zur Modularität an dieser Stelle nicht schaden. Platform IO ermöglicht es Herstellerunabhängig IOT Geräte zu programmieren. Jeder kann Plugins bauen und weitere Plattformen integerieren. Hierfür gibt es eine breite Community. Was die IDE sehr attracktiv macht.

Ich selbst verwende bei kleinen Projekten meist die ArduinoUI. Diese stösst in Sachen Verwaltung von größeren Projekten und bei bekannten Hilfsmitteln wie Autovervollständigung sowie Texthighlightting an ihre Grenzen.

Das schöne ist, sobald jemand eine neue IOT Plattform eingebunden hat kann ich sie erstmal durch simples Auswählen nutzen.

Ein weiterer Vorteil der PlatfomIO Oberfläche, ist das Inline-Debugging. An dieser Stelle möchte ich auf einen Beitrag des Herrn mit dem schweizer Akzent verweisen 😉 .

Verwandte Beiträge

Quellen:

Platformio

Visual Studio

PlatformIO Quick Guide

CT Artikel

https://atom.io/

Von sfambach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.